Fandom


Attacke
Weiche boeser Geist
Beschwörungsformeln
Manga (EMA) Weiche, böser Geist
Manga (Feest) Weiche, böser Geist
Erster Anime Weiche, böser Geist
Verschwinde, böser Geist[1]
Befrei mich/uns vom Bösen[2]
Geist des Guten, siege![3]
Crystal {{{Crystal}}}
Erste Auftritte
Manga (EMA) {{{Erster Mangaauftritt}}}
Manga (Feest) {{{Erster Feest-Auftritt}}}
Erster Anime {{{Erster Animeauftritt}}}
Crystal {{{Erster Crystal-Auftritt}}}

Weiche, böser Geist (悪霊退散 Akuryo Taisan) ist eine Attacke von Sailor Mars und leitet sich ab von ihren übersinnlichen Fähigkeiten in ihrer Tätigkeit als Miko.

Das Besondere an dieser Attacke ist hierbei, dass diese nicht als Sailor Mars ausgeführt werden muss, sondern auch von ihrer zivilen Form Rei Hino praktiziert werden kann.

Manga Bearbeiten

Das erste sichtbare Mal verwendet Rei Hino diesen Angriff gegen Usagi Tsukino, von der sie fälschlicherweise eine böse Präsenz wahrgenommen hat[4]. Hier wirft sie einen Ofuda-Bannzettel gegen Usagis Stirn, der an ihr haften bleibt. Als sich Rei in Sailor Mars verwandelt, scheint es, als bräuche sie keinen Ofuda hierbei, sondern Weiche, böser Geist erstrahlt als mächtige Feuerkugel (ähnlich dem Feuerball oder Yōma Taisan), die Jadeite bis auf die Knochen niederbrennt.

Als sie Weiche, böser Geist gegen den Schatten von Nephrite verwendet, erscheint dieser Angriff als eine mächtige Wand aus Feuer[5]. Weiche, böser Geist ist anscheinend die einzige Attacke, die Sailor Mars während der Kämpfe gegen das Dark Kingdom verwendet.

Danach verwendet Sailor Mars diese Angriffsform nur noch sporadisch. Ein weiteres Mal kommt er noch gegen Tiger's Eye zum Einsatz, um seine Verführung abzuwehren[6].

In Casablanca Memory zielt Sailor Mars bei der Beschwörung von Weiche, böser Geist mit mehreren Ofuda gegen Zoisite, um ihm von seinem Racheplan für Jadeite abzubringen. In Rei und Minakos Mädchenschulkampf verwendet Sailor Venus diesen Angriff, um die besessene Rei zu heilen. Hinterher ist Rei allerdings erbost darüber, dass Minako ihren Angriff gegen sie verwendet habe.

Erste Animeserie Bearbeiten

Weiche Anime

Weiche, böser Geist in der ersten Animeserie

Hier nimmt Weiche, böser Geist immer dieselbe Form an. Sailor Mars hält einen Ofuda vor ihrem Gesicht, auf jenen konzentriert sie ihre Kraft und beschwört einen Spruch (meist japanische Silben), an dessen Ende der Attackenname laut ausgerufen wird. Sie verwendet ihn ausschließlich, um Gegner zu paralysieren, böse Flüche abzuwehren oder besessene Gegenstände zu läutern[7].

In der japanischen Originalfassung spricht sie meist ein Mantra, das Kuji-In, das wie folgt lautet: "Rin, Pyō, Tō, Sha, Kai, Jin, Retsu, Zai, Zen!" (臨、兵、闘、者、皆、陣、列、在、前!). Diese Silben aneinandergereiht ergeben den Satz: Alle Krieger haben sich in Formation hier aufgestellt. In der deutschen Synchronfassung zählt sie bis zehn (manchmal auf japanisch, meist auf Deutsch) und sagt dann "Im Namen des mächtigen Gottes, weiche von ihm/ihr böser Geist!".

Musicals Bearbeiten

Das erste Mal wird diese Angriffsform im allerersten Musical Sailor Moon - Gaiden Dark Kingdom Fukkatsu Hen von Rei Hino verwendet, um zu enthüllen, dass hinter der Fassade von Haruna Sakurada in Wahrheit der Yōma Manegin steckt.

PGSM Bearbeiten

Weiche PGSM

Weiche, böser Geist in der Realfilmserie

Ein einziges Mal sieht man Rei in ihrer zivilen Form diesen Angriff ausführen bei ihrem ersten Auftritt. Hierbei wirft sie einen Ofuda gegen herabfallendes Laub[8]. Als es zum Kampf gegen einen Yōma, der nach dem Blue Crystal giert, kommt, verwendet sie ihn das erste Mal in ihrer verwandelten Form als Sailor Mars[9]. Hierzu hält sie zuerst ihre Hände vor der Brust, macht mit den Armen eine kreisende Bewegung bis sie vor ihrem Bauch wieder zusammenkommen. Vor ihren Handflächen erscheinen mehrere Ofuda, die sie gegen ihren Feind abfeuert.

Sailor Moon Crystal Bearbeiten

Weiche Crystal

Weiche, böser Geist in Sailor Moon Crystal

Weiche, böser Geist nimmt hier mehrere Formen an.

In Akt 3 beschwört sie zwischen Zeige- und Mittelfinger einen Ofuda, der von einer blauen Flamme gebildet wird. Mit der Hand zieht sie einen Kreis in der Luft, der sich entzündet. Sailor Mars bündelt nun die Flammen und schießt sie gegen Jadeite, der beinahe ums Leben dabei kommt.

Ab Akt 4 wird diese Beschwörung verkürzt dargestellt. Sailor Mars schießt mit Ausrufen des Attackennamens mehrere Feuerbälle gegen ihre Gegner.

In Akt 5 kommt eine besondere Varietät von Weiche, böser Geist zum Einsatz. Sie beschwört mehrere rote Ofuda, die bei Berührung mit den dunklen, gefährlichen Blüten des Braut-Yōma explodieren.

Videospiele Bearbeiten

Weiche Videospiel

Weiche, böser Geist in Arcade-Spiel von Sailor Moon

Weiche, böse Geist kommt auch in zahlreichen Videospielen zum Einsatz.

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.