Fandom


Sailor Moon
Staffel Sailor Stars, Episode 176
Episode 176
Japanischer Titel ファイターの正体!衝撃の超変身
(Faitaa no Shōtai! Shōgeki no Chō Henshin)
Deutsche Übersetzung Fighters Geheimidentität! Die plötzliche Super-Verwandlung
Erstausstrahlung Japan 08. Juni 1996
Drehbuch Ryota Yamaguchi
Animation Miho Shimogasa
Regie Noriyo Sasaki
Folgenübersicht
Vorherige
Der Weg zum Ruhm
Nächste
Amans Komet

In Musical-Stars machen Seiya die Anforderungen einer Musicalregisseurin schwer zu schaffen. .

Handlung Bearbeiten

Die Three Lights stecken mitten in den Vorbereitungen zu ihrer eigenen Musicalshow. Seiya fühlt sich von der Regisseur Akane Gushiken schikaniert, da er von ihr stetig ermahnt und ausgebessert wird.

Die Anspannungen bei den Proben schlägt sich auf Seiyas schulische Leistungen nieder und er wird von seinen Bandkollegen Taiki und Yaten sowie Bunny und ihren Freundinnen deshalb aufgezogen. Plötzlich erscheint Rei, die eine andere Schule besucht, am Schulhof und schlägt vor, dass alle zusammen wieder bei ihr zuhause die alte Lerngruppe wieder aufleben lassen und lädt Seiya, Taiki und Yaten zum gemeinsamen Lernen ein. Doch die drei lehnen ab und machen sich wieder auf dem Weg zu den Proben für die Musicalshow.

Bunny, Rei, Ami, Makoto und Minako beschließen, den Proben beizuwohnen und werden Zeuginnen, wie Seiya erneut von der Regisseur harsche Kritik einstecken muss. In der Pause teilt seinen Bandkollegen und den fünf Freundinnen seine Frustration mit der Regisseur, da er ihr offenbar nichts recht machen kann. Nachdem Bunny und Rei auf diese Bermerkung zu streiten beginnen, meint Taiki, dass Streiten das Zeichen für eine gute Freundschaft sei. Dies lässt Seiya wütend werden und emotional verkündet er, dass Akane, die Regisseur, ihn hasse.

Da erscheint besagte Regisseurin und gibt im Befehlston den Three Lights das Ende der Pause zu verstehen. Als Akane den fünf Freundinnen barsch erläutert, dass dies keine öffentlichen Proben seien und sie zu gehen haben, und ihre Brille abnimmt, erkennt Rei in Akane "Schwester Angela" wieder, die an ihrer Schule unterrichtet.

Währenddessen liest Nezu (alias Sailor Iron Mouse) einen Artikel über die bevorstehende Musicalshow der Three Lights, die auch die nebulöse Biografie der Regisseurin Akane Gushiken erwähnt. Kurzerhand wählt Nezu besagte Musicalregisseurin als ihr neues Opfer aus.

In einer Kirche auf dem Gelände von Reis Schule sucht Seiya die Aussprache mit Akane, die erklärt, dass sie nicht die Absicht habe, das ein oder andere in ihrem Leben aufzugeben. Seiya meint, das sei genau die Halbherzigkeit, die Akane ihm ständig vorwerfe, doch Akane weist dies entschieden zurück. Sie erzählt von seiner wundervollen Ausstrahlung, als sie damals ein Three-Lights-Konzert besuchte und ist deshalb frustriert, dass Seiya in ihrer Musicalshow nicht auch sein Bestes gebe. Es versetzt Seiya einen Stich zu hören, dass Akane annimmt, dass er seine Botschaft, diese eine Wesen zu finden, nicht auch in dieser Musicalshow verbreiten wolle. Als sie aufbricht, fragt Seiya nach, was mit ihr geschehe, sollte die Schule von ihrer zweiten Tätigkeit Wind bekommen. Akane erwidert keck, dass seine Situation schlimmer sei, wenn er wieder einen Test verhaue.

Nach dieser Aussprache ist Bunny überrascht zu hören, dass Seiya weitermachen wolle. Doch Seiya hat seine Motivation wiedergefunden. Angesprochen darauf, ob Bunny einen Freund habe, erwidert sie, dass sie einen habe, der allerdings weit weg am anderen Ende des Pazifiks sei. Seiya meint zufrieden, dass er doch eine Chance habe und geht ab.

Angespornt durch ihr vorheriges Gespräch trifft Seiya auf Akane im gewohnten Proberaum, um ihr zu beweisen, dass er keine halben Sachen mache. Als Seiya loslegt, gibt sich Akane höchst zufrieden. Bunny ist Seiya heimlich gefolgt, wird jedoch von Rei aus dem Gebäude gezerrt, da Bunny für die morgige Wiederholungsprüfung zu lernen habe.

Als Seiya weiterprobt, holt Akane für ihn und für sich einen Kaffee aus dem Automaten, als plötzlich Nezu erscheint und um ein Interview für den Fernsehsender Galaxie bittet. Als Akane dies ablehnt, zeigt sich Nezu als Sailor Iron Mouse und attackiert erst Seiya, der Akane zu Hilfe geeilt ist und dem Angriff ausweichen konnte, und im Anschluss Akane. Von der Attacke getroffen, erscheint Akanes Sternenkristall, der kurz darauf sein Licht verliert, und Akane verwandelt sich in den Phage Sailor Director.

Nachdem sich Sailor Iron Mouse zurückgezogen hat, beginnt Sailor Director wie von Sinnen Seiya zu attackieren. Nachdem sich Seiya in die Sailor-Kriegerin Sailor Star Fighter verwandelt hat, setzt sie Sailor Director mit ihrer Attacke schweren Herzens außer Gefecht. Bevor Sailor Star Fighter weiteragieren kann, erscheinen Sailor Moon und Sailor Mars und letztere droht Fighter mit ihrem Marspfeil, sollte sie die verwandelte Akane weiter verletzen. Dank Sailor Moons Macht des Lichts wird Akane wieder zu einem Menschen und Fighter zieht dankbar ab mit der Hoffnung, dass Sailor Moon und Sailor Mars auf ihrer Seite stehen.

Am nächsten Tag sind Bunny und Minako erstaunt über Seiyas fast perfekten Punktzahl von 98 im Wiederholungstest. Seiya meint nur, dass er immer zulegen könne - sowohl bei der Show als auch bei der Schule - und denkt sich insgeheim, dass er sein Bestes geben müsse, um die eine Person zu finden.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Inez Günther
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino Rica Fukami Claudia Lössl
Seiya Kou / Sailor Star Fighter Shiho Niiyama Ditte Schupp
Taiki Kou Narumi Tsunoda Martina Duncker
Yaten Kou Chika Sakamoto Irina Wanka
Akane Gushiken / Sailor Director Sumi Shimamoto Bettina Kenter
Sailor Iron Mouse Eriko Hara Melanie Manstein
Choreograph Yoshiyuki Kōno Unsynchronisiert
Schülerinnen Emi Uwagawa
Keiko Nakamura
Beate Pfeiffer u.a.

TriviaBearbeiten

  • Dies ist die erste Episode, in der Seiyas Verwandlung zu Sailor Star Fighter zu sehen ist.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.