Fandom


Das Licht der Hoffnung ist der Sternenkristall von Sailor Galaxia, den sie in das All ausgesendet hatte und der seitdem als Licht der Hoffnung eine Art Eigenleben führt. Es spielt eine tragende Rolle in Sailor Moon Sailor Stars.

Das Licht der Hoffnung taucht nur im Anime auf, im Manga wird es nicht erwähnt.

Als stärkste Sailor Kriegerin der Galaxie war es Sailor Galaxia gelungen, das Chaos zu besiegen und in ihrem Körper einzuschließen. Doch sie spürte, wie es immer mehr Besitz von ihr ergriff. Deshalb entfernte sie ihren Sternen-Kristall aus ihrem Körper, um zu gewährleisten, dass auch wenn das Chaos sie beherrschen würde, eine Kraft existiert, die es bekämpfen könnte. Damit wurde ihr Sternenkristall zum Licht der Hoffnung, welches in Gestalt eines phosphoreszierenden Schmetterlings in den Weiten der Galaxis verschwand.

Während Galaxia, nun eine Sklavin des Chaos, begann das Universum zu unterwerfen, reiste das Licht der Hoffnung durch das All. Schließlich nahm es die Gestalt eines kleinen Mädchens an, das mit einem Sonnenschirm auf die Erde segelte wo es auf Bunny traf. (Ob das Licht der Hoffnung diese Begegnung geplant hatte oder sie nur Zufall war, wird in der Serie nicht erläutert.)

Bunny fragte sich, wer das Mädchen sei und wo wohl seine Eltern sind, doch plötzlich war es wieder verschwunden. Später taucht es bei Bunny zu Hause auf, wo es von den Familienmitgliedern - außer von Bunny - als kleinstes Kind der Familie angesehen wird (ähnlich wie bereits in der 2.Staffel mit Chibiusa). Obwohl Bunny anfangs misstrauisch ist, kann sie jedoch nicht glauben, dass dieses kleine Mädchen böse sein soll und lässt die Angelegenheit sich entwickeln. Das kleine Mädchen, welches sowohl äußerlich als auch in manchen Charaktereigenschaften eine starke Ähnlichkeit mit Bunny aufweist (weshalb es von den Anderen sogar für eine Tochter von Bunny oder Chibiusa aus der Zukunft gehalten wird), spricht lediglich "chibi" (=jap. für klein, winzig) aus, manchmal wiederholt sie auch Satzfragmente die Andere gesprochen haben, weshalb sie den Namen Chibi-Chibi bekommt.

Im Manga verläuft die Handlung etwas anders: Ikuko findet beim Saubermachen eine Tasse auf welcher der Name Chibiusa steht und fragt sich, wer das wohl ist. Plötzlich steht dieses kleine Mädchen vor der Tür und wird von Ikuko gefragt, ob sie Chibiusa sei, worauf diese "chibi" antwortet.

Im weiteren Verlauf wird auch Chibi-Chibi zu einer Sailorkriegerin - anfangs noch ohne sich als Licht der Hoffnung zu erkennen geben. So bekommt Sailor Moon in Folge 187 Gib niemals auf - von Chibi-Chibi ein Reliquiar überreicht mit dem sie ihr Zepter verlängern und ihre Kräfte verstärken kann.

Im Anschluss wird auch Prinzessin Kagyu von der Energie des Lichts der Hoffnung angezogen und verbirgt sich in einem Weihrauchkessel, den Chibi-Chibi mit sich herum trägt. Sie hält die Star Lights und Die Sailor Kriegerinnen dazu an, das Licht der Hoffnung zu suchen, um gegen Galaxia zu kämpfen - also ist auch ihr nicht bewußt, dass Chibi-Chibi die Inkarnation des Lichtes der Hoffnung ist.

Im finalen Showdown nachdem Sailor Moons Silberkristall durch Galaxia zerstört wurde, erwacht Chibi-Chibi schließlich als Licht der Hoffnung. Es führt eine Art Zwiegespräch mit Sailor Moon wo es ihr in Gestalt eines schemenhaften Engels erscheint und Sailor Moon auffordert es als Schwert zu benutzen, in welches es sich verwandelt um Galaxia zu besiegen. Sailor Moon zögert jedoch Gewalt einzusetzen, woraufhin das Schwert von Galaxia zerborsten wird. Es verwandelt sich wieder in Chibi-Chibis leblosen Körper, der sich auflöst.

Als es Sailor Moon gelang, mithilfe ihres Verständnisses und der Kraft der Liebe in ihrem Herzen Galaxia vom Chaos zu befreien, werden die Sternenkristalle wieder freigesetzt und auch die anderen Sailor Kriegerinnen tauchen wieder auf. Schließlich erscheint Mamoru mit Chibi-Chibi und sagt Bunny, dass "dieses kleine Mädchen ihn zu ihr geführt habe". Gemeinsam mit den Strernenkristallen verschwindet Chibi-Chibi wieder in der Weite des Alls. Es bleibt unklar, ob sie jetzt immer noch die Inkarnation des Lichtes der Hoffnung ist, oder eine eigene Gestalt angenommen hat.

Im Manga entpuppt sich Chibi-Chibi als Inkognito-Gestalt von Sailor Cosmos, die auf der Suche nach Sailor Moon war um mit ihrer Hilfe das Chaos zu bekämpfen.

TriviaBearbeiten

  • Das Licht der Hoffnung ist der "zum Leben erwachte" Sternen-Kristall von Sailor Galaxia. Interessanterweise besitzt es dem Anschein nach keine direkte materielle Form - auch wenn es die Möglichkeit hat, verschiedenste Gestalten anzunehmen z.B. Chibi-Chibi, das Schwert der Hoffnung, usw. Es handelt sich also eher um eine energetische Kraft. Auch verfügt es über ein eigenes Bewusstsein, was besonders beim Zwiegespräch mit Sailor Moon deutlich wird.
  • Die Gegenwart des Lichtes der Hoffnung und auch von Prinzessin Kagyu wird die ganze Zeit hindurch stets sehr psychedelisch und magisch anmutend, durch wohlriechende Düfte, warme Gefühle und die Manifestation transzendental wirkender Schmetterlinge verdeutlicht, die im Falle vom Licht der Hoffnung pink, bei Prinzessin Kagyu rot sind.
  • Das Licht der Hoffnung ist als Allegorie anzusehen - gemeint ist die Kraft des Guten die im Herzen eines jeden Menschen leuchten soll, und immer gegen den Hass den man empfindet ankämpfen kann - in diesem Sinne trägt jeder Mensch ein "Licht der Hoffnung" in sich.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.