FANDOM


Sailor Moon
Staffel Sailor Moon S, Episode 105
Folge105
Japanischer Titel Power Ga Hoshii! Mako-chan No Mayoi Michi

(ぽうぇr が ほしい! まこ-ちゃん の 迷い 道)

Deutsche Übersetzung Ich will stärker werden! Makos Irrweg
Erstausstrahlung Japan 27.08.1994
Drehbuch Shigeru Yanagawa
Animation Mari Tominaga
Regie Hiroki Shibata
Folgenübersicht
Vorherige
Freunde finden ist schwer
Nächste
Erste Begegnung

In Gemeinsam sind wir stark reist Makoto nach einem Kampf, in dem sie das Gefühl hatte, versagt zu haben, alleine in die Berge, um eisern zu trainieren und erfährt, dass sie wahre Stärke erlangt, indem sie neben Vertrauen in sich selbst auch Vertrauen in ihre Kameradinnen entwickelt.

ZusammenfassungBearbeiten

Verbissen läuft Makoto barfuß über die steinigen Bergwege bis sie über eine Wurzel stolpert. Als sie auf dem Boden liegt, erinnert sie sich an den letzten Kampf gegen den Dämon Ironder, gegen dem sie als Sailor Jupiter in einem Duell der Körperstärke unterlag. Jener konnte letztlich von Sailor Moon und der Macht der Liebe vernichtet werden, aber dennoch fühlt sie sich als Versagerin. Aus diesem Grund schwört sie gnadenlos zu trainieren.

Währenddessen erzählt Eugeal ihrem Chef Dr. Tomoe von ihrem neuen Ziel, einem buddhistischen Mönch namens Kakusui Yakushiji, der sich einsam in die Berge zurückgezogen habe. Bei der Gelegenheit enthüllt Dr. Tomoe, dass es sich bei den Talismane um drei Schätze handle: einem Spiegel, einem Schwert und einem Wappen. Nachdem Dr. Tomoe den Dämon Daruma erschaffen und jener in Eugeals Auto verstaut wurde, macht sich die Hexe auf die Suche nach dem Mönch.

Von einem Brief erfährt Bunny, dass Makoto in einem Tempel trainiert, der in der Nähe von einem Hotel ist, in dem Mamoru über den Sommer arbeitet. Unter dem Vorwand Makoto zu unterstützen, trommelt sie ihre Freundinnen zusammen und gemeinsam mit ihnen, Luna und Artemis tretet sie die Bahnreise an (Chibiusa verheimlicht sie ihren Ausflug allerdings). Angekommen versucht Bunny ihre Freundinnen zu überreden im Hotel zu nächtigen, doch sie wird von Luna bloßgestellt, die verrät, dass Mamoru dort arbeite. Sogleich entschließen sich die Freundinnen, dass sie im Tempel verweilen werden - sehr zu Bunnys Missfallen.

Um zu diesem Tempel zu gelangen, müssen Bunny, Ami, Rei und Minako viele steile Treppen mühsam hinaufsteigen. Oben angekommen erblicken sie sogleich Makoto, die eisern ihre Kampfsportkünste verfeinert. Wenig später läuft der Mönch Kakusui vorbei und als Makoto von ihm erzählt, fällt den Freundinnen die Röte auf Makotos Wangen auf. Darauf angesprochen, fängt Makoto hastig an ihr Lauftraining fortzusetzen.

An einem Wasserfall trifft sie Kakusui wieder. Sie versucht es ihm gleichzutun, doch unter dem eiskalten Wasser fällt ihr eine Meditation unmöglich. Sie erzählt dem Mönch, dass sie in einer mentalen Krise stecke und sich seine mentale Stärke wünsche. Als sie keine Antwort erhält, erklärt Kakusui, dass es ihm zu kalt zum Sprechen sei und er sich wohl eine Erkältung eingefangen habe. Als er niest, kommt Makoto nicht umhin zu lächeln. Er berichtet von seiner Reise zu sich selbst, doch ihm kommen auch Zweifel, ob sein Weg der richtige sei. Makoto ist erstaunt, dass es ihm schlecht gehen könne. Über einer Klippe beobachtet Eugeal die beiden.

Spät nachts im Tempel erwidert Makoto auf Reis Nachfrage, weshalb sie trainiere, dass es keinen besonderen Grunde dafür gebe. Rei ist skeptisch und möchte, dass sich Makoto öffnet. Nach einer kleinen Zankerei zwischen Rei und Makoto beginnt eine Kissenschlacht unter den fünf Mädchen. Irgendwann schlafen die anderen Mädchen außer Makoto, die sich in Gedanken bei ihren Freundinnen bedankt, jedoch diesen Kampf alleine ausfechten möchte.

Am nächsten Morgen trainiert Makoto wieder eisern. Noch schlaftrunken resignieren die Mädchen bei ihrem Vorhaben, Makoto beim Training zu helfen. Bei dem kargen Frühstück entschließen die Mädchen kurzerhand im Hotel zu frühstücken.

Vorschauend haben Bunny, Ami, Rei und Minako ihre Badeanzüge mitgenommen und schlemmen am Swimming Pool des Hotels. Bunny langweilt sich allerdings schnell, als sie erfährt, dass Mamoru vor lauter Arbeit keine Zeit findet. Ein paar Jugendliche bewundern das Aussehen der vier Mädchen, doch sogleich finden die Burschen ein paar attraktivere Mädchen und sehr zu Amis Schadenfreude werden nun diese bestaunt. Die vier Mädchen finden heraus, dass es sich bei den anderen um Haruka und Michiru handelt. Nach deren Begrüßung streiten sich Rei und Bunny wieder. Im Zuge dieser Auseinandersetzung fällt Bunny in den Pool. Michiru spürt, dass sich wieder Unheil anbahnt.

Währenddessen meditieren Makoto und Kakusui. Da bemerkt Makoto, dass Kakusui eingeschlafen ist. Als er erwacht, flüchtet er sich in eine Ausrede, dass man seiner Selbstkontrolle auch ein kleines Päuschen gönnen solle. Die zwei bemerken Eugeal und ihre Pistole. Um Makoto zu schützen, schubst Kakusui sie in die Büsche. Als ihm sein Reines Herz rausgeschossen wird, meint er noch mit letzter Kraft, dass alle Menschen aufeinander angewiesen seien, ehe er zusammenbricht.

Makoto hechtet ins Gebüsch, um sich in Sailor Jupiter zu verwandeln und sich Eugeal entgegenzustellen. Die Hexe ruft ihren Dämon Daruma, die Sailor Jupiter attackiert und sie mit einer massiven Scheibe niederschlägt. Als ihre Kameradinnen Sailor Moon, Sailor Merkur, Sailor Mars und Sailor Venus erscheinen, erklärt Sailor Jupiter, dass sie diesen Kampf alleine ausfechten möchte. Sie beschwört ihren Donnerschlag, doch Daruma sendet ihn zurück und setzt die Sailor Kriegerinnen außer Gefecht. Bevor Eugeal den Herzkristall in die Hände bekommen, reißen ihn sich Sailor Uranus und Sailor Neptun unter die Nägel, nur um festzustellen, dass wieder kein Talisman darin sei.

Nachdem Eugeal davonfährt und Jupiter die Hilfe von Uranus und Neptun ablehnt, attackiert Daruma erneut und fesselt die fünf Kriegerinnen mit den Borsten ihres Pinsels. Da erinnert sich Sailor Jupiter an die Worte von Kakusui und kombiniert ihre Kräfte die mit den anderen Kriegerinnen, um sich von den Fesseln zu lösen. Als Sailor Moon den Dämon zu vernichten gedenkt, schießt Daruma ihr den Mondstab der Liebesmacht aus den Händen. Sailor Jupiter konzentriert all ihre Macht und mit einem gezielten Donnerschlag vernichtet sie Daruma. Jupiter ist stolz auf sich und sieht ihre Mission als beendet.

Bei der Heimfahrt erblickt Makoto noch den ihr zuwinkenden Kakusui und sie erwidert lächelnd seinen Abschiedsgruß.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Inez Günther
Chibiusa Tsukino Kae Araki Nicola Grupe-Arnoldi
Luna Keiko Han Mara Winzer
Mamoru Chiba Tōru Furuya Dominik Auer
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Artemis Yasuhiro Takato Bernd Stephan
Haruka Tenno / Sailor Uranus Megumi Ogata Anke Korte
Michiru Kaio / Sailor Neptun Masako Katsuki Ulrike Jenni
Kakusui Yakushiji Kōichi Hashimoto unbekannt
Daruma Yūko Sasaki Michèle Tichawsky
Ironder Hiromi Nishikawa Martina Duncker
Jugendliche am Pool Daisuke Sakaguchi
Atsushi Kisaichi
Johannes Raspe u.a.
Eugeal Maria Kawamura Jennifer Böttcher
Dr. Tomoe Akira Kamiya Thomas Rauscher

TriviaBearbeiten

  • In dieser Episode wird erstmals die Gestalt der drei Talismane enthüllt.
  • In der italienischen Synchronfassung wurde eine Rückblende aus Episode 49 eingefügt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.