FANDOM


Sailor Moon
Staffel SuperS, Episode 149
Für immer Mensch
Japanischer Titel 夢の鏡!
アマゾン最後のステージ
(Yume no Kagami! Amazon Saigo no Sutēji)
Deutsche Übersetzung Spiegel der Träume! Die letzte Vorführung des Amazonentrios
Erstausstrahlung Japan 21. Oktober 1995
Drehbuch Yoji Enokido
Animation Katsumi Tamegai
Regie Hiroki Shibata
Folgenübersicht
Vorherige
Mamoru in Gefahr
Nächste
Zirkus, Zirkus

In Für immer Mensch findet Zirkonia, dass das Amazonentrio ihren Zweck erfüllt habe, und gibt den Weg frei für deren Eliminierung.

InhaltBearbeiten

Nachdem Sailor Moon und Sailor Chibi Moon Mamoru und seinen Traumspiegel gerettet haben, sieht Bunny auf ihrem Nachhauseweg Fischauge in seiner Verkleidung als Mädchen im strömenden Regen auf einer Parkbank sitzen. Sie sieht die Traurigkeit im Gesicht des vermeintlichen Mädchens und nimmt „sie“ mit nach Hause, wo „sie“ sich ausruhen kann. Zirkon, der die Szene mitangesehen hat, flattert zurück zum Dead Moon Circus.

In der Tsukino-Residenz versucht Bunny mit dem deprimierten Fischauge ins Gespräch zu kommen, doch diese verhält sie zuerst wortkarg. Da Fischauge nun weiß, dass er in Wirklichkeit ein Tier sei, das von Zirkonia mit magischer Energie in einen Menschen verwandelt wurde, erklärt er Bunny seine Bewunderung für ihre vielen Träume, die sie (als Mensch) haben darf. Sie kommen auf Mamoru zu sprechen und Bunny mutmaßt, dass Fischauges Traurigkeit mit ihm zusammenhänge. Als Fischauge nach Bunnys größten Traum fragt, gibt diese etwas verschämt zur Antwort, dass dies ein Traum sei, den jedes Mädchen träumt, und schaut dabei auf ein gemeinsames Foto mit ihr und Mamoru. Fischauge versteht sofort und hält dies vielleicht den schönsten Traum von allen. Als Bunny etwas eifersüchtig über Fischauges Interesse an Mamoru von ihm schwärmt, erkennt Fischauge in Bunny Sailor Moon wieder, da sie in ihrer Bestrafungsrede beim letzten Kampf dieselbe Worte für ihn verwendet hat.

Als Bunny sich auf Ikukos Bitten hin auf den Weg zum Einkaufen macht, wandelt Fischauge durch das Haus und beobachtet zufällig eine Kommunikation zwischen Chibiusa und Pegasus über das Stallion Rêve. Nun weiß Fischauge über den Aufenthaltsort des geflügelten Pferdes Bescheid und erinnert sich an die Worte, dass er und seine Kameraden mithilfe des Goldenen Kristalls, das Menschen bleiben können.

Sofort berichtet Fischauge im Beisein von Tigerauge und Falkenauge Zirkonia von seiner Entdeckung, möchte aber den Träger des Traumspiegels, in dem sich Pegasus versteckt hält, nicht preisgeben, ehe er von ihr das Versprechen erhält, dass sie zu echten Menschen werden können. Damit meint er nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern auch das wahre Wesen eines Menschen mitsamt seinen Träumen. Zirkonia ist verärgert und mit ihrer Macht fügt sie für kurze Zeit Fischauge große Schmerzen zu. Sie warnt Fischauge sowie ihre geschockten Kameraden, sie nicht mehr herauszufordern. Zirkonia verwendet Zirkon, um in Fischauges Gedanken zu blicken und sieht eine Szene von Bunny und Fischauge. Fälschlicherweise denkt sie, dass Pegasus in Bunnys Traum Unterschlupf gefunden hat, und obwohl Fischauge dies vehement abstreitet, beauftragt Zirkonia Falkenauge damit, ihr Pegasus ausfindig zu machen. Sie zeigt dem Amazonentrio noch einmal die magische Kugel, die die drei zu Menschen gemacht hat, und erklärt, dass diese ihnen nur noch einen Wunsch gewähren könne, ehe ihre Macht erlischt. Nachdem sich Falkenauge auf den Weg gemacht hat, erholt sich Fischauge nun wieder von der Folter und verfolgt Falkenauge. Tigerauge jagt ihm hinterher. Eine Gruppe von kichernden Mädchen erklärt Zirkonia das Ende des Amazonentrios, dass sie nun mit den dreien machen könne, was sie wollen. Eine von ihnen entsendet einen blauen Ball, der sich mit einem Spitzhut verbindet und daraus ein Lemur entsteht.

Währenddessen hat Bunny ihre Freundinnen Ami, Rei, Makoto und Minako im Park versammelt, damit sie gemeinsam nach dem vermeintlichen Mädchen suchen können. Als Bunny sich alleine im Park befindet, wird sie von Falkenauge attackiert und jener holt den Traumspiegel aus Bunnys Körper. Fischauge und Tigerauge stoßen hinzu und Fischauge erklärt, dass „Sailor Moon“ nicht den gesuchten Traumspiegel habe. Plötzlich erscheint ein Lemur namens Mister Magic Pierrot, der von der Macht der blauen Kugel gerufen wurde, und stößt Falkenauge zur Seite, um selbst vergeblich in Bunnys Traumspiegel nach Pegasus zu suchen. Mister Magic Pierrot versucht das Amazonentrio mit messerscharfen Piks zu eliminieren, doch das Trio kann jedes Mal noch rechtzeitig ausweichen. Doch einer dieser Angriffe erwischt Bunnys Traumspiegel, wodurch dieser zerbricht und Bunny leblos zu Boden fällt.

Vor Entsetzen über Bunnys zerbrochenen Traumspiegel, reagiert Fischauge nicht rechtzeitig genug, um einen weiteren Angriff von Mister Magic Pierrot auszuweichen. Falkenauge wirft sich rettend dazwischen und ihm wird eine gefährliche Wunde in die Brust gerammt. Mit letzter Kraft schießt er einen Feuerangriff auf den Lemuren und bricht daraufhin zusammen. Ehe Falkenauge das Bewusstsein verliert, erklärt er Fischauge und Tigerauge, wie sehr er sich gewünscht habe, dass sie drei Menschen bleiben dürfen und überhändigt Fischauge die magische Kugel, die sie zu einem Menschen gemacht haben. Derweil hat sich Mister Magic Pierrot erholt und kann mühelos die Angriffe von Fischauge und Tigerauge abwehren.

Fischauge erkennt die Aussichtlosigkeit ihrer Lage und mit Tigerauges Einverständnis helfen sie Sailor Moon. Mit ihrer Kraft teleportiert sie Chibiusa ins Kampfgeschehen und mit der letzte Wunsch, den die magische Kugel erfüllen soll, ist die Wiederherstellung von Bunnys Traumspiegel. Nachdem Bunny wieder ihr Bewusstsein erlangt hat, verwandelt sie sich gemeinsam mit Chibiusa in Sailor Moon und Sailor Chibi Moon. Auch die anderen Sailor Kriegerinnen treffen ein und Pierrot wird durch einem Feuerball von Sailor Mars in Schach gehalten. Danach wird er von Sailor Moon und Sailor Chibi Moon mit der Macht der Liebe vernichtet.

Leblos liegen die drei Mitglieder des Amazonentrios inmitten des Sailor Teams. Als Sailor Moon fragt, warum sie ihnen geholfen hat, meint Fischauge, dass sie jeden beneide, der so voller Träume sei wie sie. Nun erkennt Sailor Moon, dass das vermeintliche Mädchen von vorhin in Wirklichkeit Fischauge war. Danach verwandeln sich die drei wieder in Tiere zurück: einem Falken, einem Tiger und einem Fisch. Da erscheint Pegasus und mithilfe seines Horns verwandelt er die drei in Menschen zurück und gibt jedem seinen eigenen Traum. Stolz und überglücklich blicken die drei auf ihren Traumspiegel, ehe sie als Lichter in diesem Spiegel Einzug halten. Er nimmt die drei Spiegel mit in seine Welt und verspricht über sie zu wachen, bis ihre Zeit gekommen sei, dass ihr Traum Mensch zu sein, Wirklichkeit wird.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Inez Günther
Chibiusa Tsukino / Sailor Chibi Moon Kae Araki Nicola Grupe-Arnoldi
Mamoru Chiba Tōru Furuya Dominik Auer
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Ikuko Tsukino Sanae Takagi Bettina Kenter
Pegasus Taiki Matsuno Ole Pfennig
Tigerauge Ryōtarō Okiayu Oliver Mink
Falkenauge Toshio Furukawa Kai Taschner
Fischauge Akira Ishida Simone Brahmann
Mister Magic Pierrot Naoki Tatsuta Bernd Stephan
Mädchen Machiko Toyoshima
Emi Uwagawa
Unbekannt
Zirkonia Hisako Kyōda Doris Gallart

TriviaBearbeiten

  • In dieser Episode hat das Amazonentrio ihren letzten Auftritt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.