FANDOM


Sailor Moon
Staffel SuperS, Episode 129
Eine schwere Entscheidung
Japanischer Titel スーパー変身再び!
ペガサスの力
(Sūpā Henshin Futatabi! Pegasasu no Pawaa)
Deutsche Übersetzung Erneute Super-Verwandlung! Die Power von Pegasus
Erstausstrahlung Japan 11. März 1995
Drehbuch Megumi Sugihara
Animation Mari Tominaga
Regie Noriyo Sasaki
Folgenübersicht
Vorherige
Das fremde Zirkuszelt
Nächste
Neue Kräfte für Sailor Moon

In Eine schwere Entscheidung stellt Reika Nishimura, die von ihren Forschungsreisen aus Afrika zurückgekehrt ist, die Beziehung zu Motoki Furuhata erneut auf eine Bewährungsprobe.

Handlung Bearbeiten

Die Lemuren zerreißen sich im Dead Moon Circus den Mund über Tigerauges Fehlschlag, sodass Zirkonia sie zur Ruhe bringen muss. Daraufhin erinnert sie das Amazonentrio an ihre nur einmal in hundert Jahren vorkommende Chance, die Erde sich untertan zu machen. Aber dazu benötigen sie Pegasus, der sich in einem wunderschönen Traum versteckt hält. Später an der Bar diskutiert das Trio über den Frauengeschmack Tigerauges und Falkenauge wählt für ihn ein geeignetes Opfer aus: Dabei handelt es sich um Reika Nishimura.

Bunny und Chibiusa zeigen ihren Freundinnen den Ort ihres Kampfs mit den neuen Schurken und reden auch über das Erscheinen von Pegasus, doch Chibiusa erinnert sich an das Versprechen, das sie Pegasus gegeben hat, niemanden von ihrer Bekanntschaft zu erzählen, deswegen hält sie dicht. Als Chibiusa das Wiehern eines Pferdes hört, eilt sie dorthin und sieht, wie eine Reiterin vom Pferd fällt beim Versuch über eine Hürde zu springen. Als sich die Reiterin erhebt, erkennen Bunny und Makoto sofort, dass es sich bei ihr um Reika handelt, die Freundin von Motoki.

Bei einem Tee erzählt Reika, dass sie aufgrund ihres Reittalents ein Angebot erhalten habe, in Europa weiterzumachen. Doch sie müsste erneut Motoki verlassen und dieses Mal für zehn Jahre. Sie habe ihm schon davon unterrichtet, doch seither beantwortet er keinen ihrer Nachrichten, was sie sehr traurig macht. Da fassen Bunny und Minako den Entschluss, Motoki für Reika auszufragen.

Die Mädchen treffen sich mit Motoki im Fruit Parlor Crown, der gekränkt zur Antwort gibt, dass Reika sich ihren Traum erfüllen könne, doch er werde ihre Beziehung nicht fortführen. Als er abrupt zu seiner Arbeit zurückkehrt, werden Bunny und Minako von Luna und Artemis über ihr ungeschicktes Vorgehen gerügt, was sich die beiden Mädchen gar nicht gefallen lassen. (Ami hält es ohnehin besser, sich über die neuen Feinde zu informieren, als sich in Reikas und Motokis Beziehungsfragen einzumischen). Als Unazuki, Motokis Schwester, hinzukommt, erklärt sie den Mädchen, das Motoki nur so tut, als ob es ihm gutgehe, dabei nimmt ihm das sehr mit. Rei meckert daraufhin an Bunny herum, dass sie Motokis Gefühle ohnehin nicht verstehe, da sie es nicht einmal einen Tag ohne Mamoru aushalte.

Derweil hilft Chibiusa im Stall aus und diskutiert mit Reika über ihre gemeinsame Tierliebe. Dabei fragt Chibiusa Reika über Pegasus aus und erhält von Reika die Antwort, dass es sich um ein mystisches Wesen handle, das in schönen Träumen lebt. Chibiusa gibt an, selber keine schönen Träume zu besitzen, dafür bewundere sie Reikas Traum umso mehr. Doch Reika hält ihren Traum nicht für besonders schön, da er einen geliebten Menschen von ihr unglücklich macht.

Am Abend bespricht Chibiusa mit Luna über die Gefühle, die bei einer Fernbeziehung erkalten oder neu entfachen können, und Luna ist der Auffassung, dass Motoki Reika dieses Mal verlassen werde.

Tigerauge versucht nun Reika zu becircen und gibt sich selbst als Reiter aus, um vorzugaukeln, dass er ihre Probleme beim Training verstehen könne. Sie schüttet ihm sein Herz aus und als er ihre Hand anfasst, mit der Bitte, ihm ihren Traum zu erläutern, wendet sie sich panisch von ihm ab und versucht wegzulaufen, doch sie stolpert über eine von Tigerauge hervorgerufene Schlinge. Tigerauge gibt ihr sein wahres Gesicht zu erkennen und fesselt die zitternde Reika auf ein Brett, um ihr den Traumspiegel zu entreißen. Chibiusa, die gemeinsam mit Luna die beiden beobachtet hat, verwandelt sich in Sailor Chibi Moon, um sich Tigerauge in den Weg zu stellen.

Tigerauge ruft seinen Lemuren Kyokumadanko für den Kampf gegen Sailor Chibi Moon, um in Reikas Traumspiegel einzudringen und dort nach Pegasus zu suchen, doch er muss enttäuscht feststellen, dass er wieder an die falsche geraten ist. Als er ihren Traum zerstören möchte, mischen sich nun auch die anderen Sailor Kriegerinnen in den Kampf ein. Gegen Kyokumadanko haben sie einen schwierigen Kampf zu meistern. Sie ist auch in der Lage, die Feuerringe von Sailor Mars aufzufädeln und an die Sailor Kriegerinnen zurückzufeuern. Als der Lemur die Kriegerinnen und die Mondkatzen mit ihrer Peitsche herumscheucht, bittet Chibi Moon in Gedanken Pegasus um Hilfe. In dem Moment erscheint er auch und erneut überreicht er Sailor Moon Kräfte, die sie zu Super Sailor Moon werden lässt, um so Kyokumadanko zu vernichten. Nachdem sich Tigerauge zurückgezogen hat, können nun auch die anderen Kriegerinnen das mystische Pferd sehen, das sich in die Traumwelt zurückzieht.

Im Fruit Parlor Crown wird Motoki erneut von den Mädchen bedrängt, mit Reika zu sprechen, aber erst als Mamoru ihn bittet, ihnen wenigstens den Grund für seine Abweisung zu nennen, gibt er zu, dass Reika für sich selbst entscheiden solle, ohne dass er sie zu sehr beeinflusse. Er liebe sie und wolle sie auch nicht verlassen. Als Unazuki dies hört, ruft sie Reika, die sich hinter einem Thresen steht, die überglücklich ist, dass er sie noch liebe, obgleich sie einen so egoistischen Traum hege. Motoki sichert ihr zu, dass er mit ihr zusammen bleiben möchte. Chibiusa nimmt zufrieden zur Kenntnis, dass die Liebe zwischen zwei Menschen nicht verschwindet, bloß weil sie voneinander räumlich getrennt sind. Reika nimmt schließlich das Angebot an und fliegt nach Europa.

BesetzungBearbeiten

Rolle Seiyû Synchronsprecher/in
Bunny Tsukino / Sailor Moon Kotono Mitsuishi Inez Günther
Chibiusa Tsukino / Sailor Chibi Moon Kae Araki Nicola Grupe-Arnoldi
Luna Keiko Han Mara Winzer
Mamoru Chiba Tōru Furuya Dominik Auer
Rei Hino / Sailor Mars Michie Tomizawa Julia Haacke
Ami Mizuno / Sailor Merkur Aya Hisakawa Stefanie von Lerchenfeld
Makoto Kino / Sailor Jupiter Emi Shinohara Veronika Neugebauer
Minako Aino / Sailor Venus Rica Fukami Claudia Lössl
Artemis Yasuhiro Takato Bernd Stephan
Motoki Furuhata Hiroyuki Satō Hubertus von Lerchenfeld
Pegasus Taiki Matsuno Marc Stachel
Unazuki Furuhata Miyako Endō Beate Pfeiffer
Tigerauge Ryōtarō Okiayu Oliver Mink
Falkenauge Toshio Furukawa Kai Taschner
Fischauge Akira Ishida Simone Brahmann
Kyokumadanko Sara Nakayama Sacha Holzheimer
Zirkonia Hisako Kyōda Doris Gallart
Reika Nishimura Rica Fukami (Unaufgeführt) Anke Korte
Lemuren Unaufgeführt Gerhard Acktun
Scarlet Cavadenti u.a.

Trivia Bearbeiten

  • In dieser Episode hat Reika Nishimura ihren dritten und letzten Auftritt in der ersten TV-Serie.
  • In dieser Episode ist es das einzige Mal, in der man in der regulären Serie Chibiusas einzelne Verwandlungssequenz in Sailor Chibi Moon sieht.
  • Als Motoki Reika seine Liebe erklärt, wird im Hintergrund das Instrumental zu Watashi-tachi ni Naritakute gespielt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.