Fandom


Act 42: Dream 4 - Jupiter Dream
Act 42
Feest-Name 37. Kapitel - Vierter Traum: Jupiters Traum
Tankōbon-Titel  ???
romanisiert Act 37 Yume 4 - Jupiter Dream
Shinzōban-Titel Act 42 Yume 4 Jupiter Dream
Band (EMA) Band 9
Band (Feest) Helios
Kapitelübersicht
Vorheriges
Act 41: Dream 3 - Mars Dream
Nächstes
Act 43: Dream 5 - Venus Dream
Das 42. Kapitel der Mangaserie trägt den Titel Dream 4 - Jupiter Dream.

InhaltBearbeiten

Chibiusa denkt unentwegt an Helios. Seit ihrer letzten Begegung, bei der er ihr seine menschliche Gestalt offenbart hat, hat er sich nicht mehr gemeldet. Um sich über ihre Gefühle zu Helios und auch zu Mamoru klarzuwerden, entschließt sich Chibiusa bei Makoto Rat zu suchen. Bevor sie mit Diana aufbricht, wird sie von Usagi gefragt, ob sie Mamoru auch einen Krankenbesuch abstatten möchte. Als Chibiusa dies ablehnt, reagiert Usagi vollkommen verwirrt auf diese untypische Antwort, akzeptiert dies aber. Unterwegs spricht Chibiusa offen ihren Neid aus, dass Usagi so viele Freundinnen habe. Diana mahnt, sich nicht mit Usagi zu vergleichen, da sie eine vollkommen andere Position hat. Chibiusa nimmt dies genervt zur Kenntnis und wünscht sich insgeheim auch eine tolle Kriegerin mit vielen Gefährtinnen zu sein.

Helios liegt währenddessen sich vor Schmerzen windend auf dem Boden seines Käfigs und zwingt sich, durchzuhalten, da es dem Körper des Prinzen und der Erde noch mehr schade, sollte er aufgeben. Triumphierend sprechen Königin Nehellenia und Zirkonia über die bevorstehende Eroberung des Planeten Erde, indem sie den Magischen Silberkristall an sich reißen. Der Sieg sei nur eine Frage der Zeit, da das Land Elysion bereits erobert wurde und der Mond ohnehin tot sei. Das Amazonenquartett möchte sich darum kümmern, die letzten Überlebenden des Weißen Mondes auszuschalten und die Welt mithilfe ihrer Amazon Stones und den Lemuren in Albträume untergehen zu lassen.

Voller Sorge blicken die Geister der Prinzen der Vier Himmel auf Mamoru herab, dessen Gesundheit immer mehr abbaut, und sind frustriert, ihm nicht helfen zu können. Nachdem Mamoru schwarzes Blut gespuckt hat, erscheint Usagi mit einem Bento, das ihre Mutter zubereitet hat, in der Wohnung. Um ihr keinen Kummer wegen dem Blut zu bereiten, bittet er sie, wieder zu gehen, da er sich ausruhen möchte. Usagi gibt vor, dass ihr dies nichts ausmache, doch insgeheim setzt ihr diese Abweisung zu.

Der Dead Moon Circus ist in der Zwischenzeit wieder erschienen und gibt erneut Vorstellungen. Ami, Rei, Makoto und Minako nehmen weitere Nachforschungen auf und bemerken, dass der Zirkus schon ein fester Bestandteil des Viertels geworden sei und die Gegend aufgrund der Menschenmassen immer vermüllter aussehe. Dabei werden die vier vom Amazonenquartett beobachtet, die sich einen Spaß daraus machen, ihnen einen kleinen Streich zu spielen.

Nachdem sich die Gruppe aufgelöst hat, trifft Chibiusa und Makoto und bittet sie um ein Gespräch. Makoto vermutet gleich, dass es sich um einen Jungen handeln müsse, und schlägt vor, dass sie bei einem gemeinsamen Abendessen Chibiusas Anliegen bereden. Im Juban-Supermarkt treffen die beiden scheinbar zufällig auf den als Frau verkleideten Hawk's Eye, der sich unter dem Vorwand, Marktforschung zu betreiben, nach exotischen Kräutern erkundigt. Es entwickelt sich ein Gespräch zwischen Hawk's Eye und Makoto, woraufhin er Makoto und Chibiusa zu sich in seinen Laden einlädt. Dort gibt er unumwunden zu, Teil des Dead Moon Circus zu sein und vom Amazonas zu kommen. Daher komme sein Interesse an exotischen Kräutern, die er hier verkaufe. Hawk’s Eye äußert seinen Wunsch, auf der ganzen Welt solche Geschäft zu eröffnen. Darauf steigt Makoto gleich ein, da es auch ihr Traum ist, einen Laden zu eröffnen, um Blumen oder Selbstgebackenes zu verkaufen. Hawk’s Eye gibt ihr den Rat, schon in jungen Jahren alles daran zu setzen, die eigenen Träume eines Tages wahr werden zu lassen. Zum Abschied schenkt Hawk’s Eye den beiden Mädchen jeweils einen Ring, in dem ein „Amazon Stone“ eingefasst ist und der Wünsche erfüllen soll.

Beim gemeinsamen italienischen Kochen blickt Makoto gedankenverloren auf den geschenkten Ring und denkt über ihre eigenen Träume nach. Seit dem frühen Tod ihrer Eltern wünscht sie sich sehnlichst eine eigene Familie zu gründen sowie eine eigene Konditorei oder Blumengeschäft. Zudem wolle sie so hübsch werden wie Michiru und so stark wie Haruka. Doch sie bezweifelt, ob sie wirklich viel daran gesetzt hat, ihre Träume zu verwirklichen.

Als Chibiusa Mamoru besucht, erzählt sie ihm von dem Erlebnis mit der Kräuterverkäuferin und zeigt ihm den Ring. Mamoru findet dies insgeheim sehr verdächtig und bittet Chibiusa, sie möge den Ring hier lassen. Nach ihrem Krankenbesuch erstattet Chibiusa Usagi Bericht, da Usagi sich nicht wieder zu Mamoru traut aus Angst, wieder fortgeschickt zu werden.

In der Zwischenzeit entschließt sich Makoto dem Kräuterladen einen erneuten Besuch abzustatten. Im Gespräch mit Hawk’s Eye fällt sie immer tiefer in seinen Bann und äußert ihre Bedenken, dass sie als Sailor-Kriegerin wohl nie ihre eigenen Träume verwirklichen könne. In diesem Moment schlägt Hawk’s Eye zu und macht ihr den Vorschlag, den Dead Moon Circus beizutreten, um auf der ganzen Welt Albträume zu verkaufen, während Lemuren aus dem Ring strömen und Makoto attackieren. Spöttelnd kommt das Amazonenquartett hinzu, um endlich das Ende einer Sailor-Kriegerin mitzuerleben.

Als Makoto wieder aufwacht, blickt sie auf ein kleineres Ich, das ihr erklärt, sie sei im Zentrum ihrer Bewusstsein. Das kleine Ich ermahnt Makoto sich zusammenzureißen, denn wer soll denn sonst Princess Serenity und die anderen Sailor-Kriegerinnen beschützen, wenn sie nicht da wäre. Als Makoto sich an ihren tiefsten Wunsch, ihre Freundinnen zu beschützen, und an Harukas weisen Rat, die eigenen Schwächen zu überwinden, erinnert, erscheint durch ihre neugewonnene Entschlossenheit der Jupiter Crystal. Nachdem sich das kleine Ich von „Superheldin Jupiter“ verabschiedet hat, verwandelt sich Makoto mit ihrem neuen Verwandlungsspruch „Jupiter Crystal Power! Make Up!“ in Sailor Jupiter und bricht aus dem Albtraumgefängnis aus. Mit den Eichenblättern gekrönt vollführt sie eine mächtige Attacke namens Jupiter Oak Evolution, mit der sie das Amazonenquartett in die Flucht schlägt und Hawk’s Eye mitsamt dem Geschäft vernichtet.

Auf der Straße trifft Sailor Jupiter auf Usagi und Chibiusa. In diesem Moment ertönt bei Chibiusa nach langer Zeit wieder das Glöckchen, durch welches Helios sie um Hilfe ruft. Denn nicht nur aus Makotos Ring sind die Lemuren ausgebrochen, sondern auch aus dem von Chibiusa, den sie bei Mamoru gelassen hat. Helios versucht in seiner Gestalt als Pegasus die Lemuren davon abzuhalten, Mamoru zu verletzen, doch er nimmt schweren Schaden. Als Usagi und Chibiusa die Wohnung erreichen, verwandeln sie sich mit Moon Crisis! Make Up! in Sailor Moon und Sailor Chibi Moon und setzen den Lemuren mit Moon Gorgeous Meditation ein Ende. Entsetzt sehen die beiden den schwer verwundeten Helios und das schwarze Blut, das Mamoru ausspuckt

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.