Fandom


Act 39: Dream 1 - Eclipse Dream
Act 39
Feest-Name 34. Kapitel - Erster Traum: Sonnenfinsternis
Tankōbon-Titel  ??
romanisiert Yume 1 — Nisshoku dorīmu
Shinzōban-Titel Yume 1 — Nisshoku dorīmu
Band (EMA) Band 8
Band (Feest) Der Pegasus
Kapitelübersicht
Vorheriges
Act 38: Infinity 12 - Unendlich Aufbruch
Nächstes
Act 40: Dream 2 - Mercury Dream

Das 39. Kapitel der Mangaserie trägt den Titel Dream 1 - Eclipse Dream. Es ist zugleich das erste Kapitel, das den "Dream"-Handlungsbogen umfasst.

Inhalt Bearbeiten

Während Chibiusas und Usagis Begegnung mit Pegasus blicken Luna, Artemis, Ami, Rei, Makoto und Minako gespannt zum Himmel, um die Sonnenfinsternis zu erleben. Als Minako ein junges Mädchen namens Miho und ihre Mutter hört, dass bei so einem seltenen Ereignis Wünsche wahr werden, äußert Minako ihren größten: ein Star zu werden. Ihrem Beispiel folgend erzählt Ami ihren Freundinnen von ihrem Traum eine Ärztin zu werden. Makoto möchte heiraten und entweder eine Bäckerei oder eine Gärtnerei eröffnen. Rei hingegen möchte in die Fußspuren ihres Großvaters treten und den Hikawa-Tempel eines Tages leiten.

Die Sonnenfinsternis wird auch von Mamoru, Chibiusa, Usagi und Diana in einem anderen Teil des Parks beobachtet. Als diese eintritt, überfällt Mamoru ein großer Schmerz, der sich bald wiederlegt. Im Schutze der Dunkelheit segelt ein Luftschiff über den Himmel Tokios. Deren Artisten singen vom Dead Moon Circus, der die Träume der Menschen einsammeln werde. Die Mitglieder trauen ihren Augen und Ohren nicht. Phobos und Deimos, die Raben von Rei erscheinen, und weisen auf eine Tarotkarte, die auf eine Verfluchung hinweise. Rei wertet dies als schlechtes Omen und bricht mit den anderen zum Hashi-Park auf, um Usagi, Chibiusa und Mamoru aufzusuchen.

Währenddessen entscheiden Usagi, Chibiua und Mamoru, dass die Heimreise von Chibiusa aufgrund der vielen Menschen verschoben werden müsse und suchen stattdessen das Einkaufsviertel auf. In diesem geraten sie in ein Straßenfest, das die Neueröffnung des Dead Moon Circus feiert. Während dieser Zirkus Mamoru Sorgen bereitet, entdecken Usagi und Chibiusa gläserne Kaleidoskope, die Mamoru ihnen kaufen muss. Das Grüppchen wird von Ami, Rei, Makoto und Minako aufgespürt. Die vier Mädchen zeigen sich erleichtert, dass es der kleinen Familie gutgehe.

Usagi und Chibiusa entschließen sich, bei Mamoru zu übernachten. Als Mamoru die beiden ins Bett schickt, bricht ein Disput zwischen den Mädchen aus. Usagi beneidet Chibiusa ums Kindsein, da man wesentlich weniger Verantwortung trägt. Chibiusa hingegen wünscht sich erwachsen zu sein und dementsprechend einen ausgewachsenen Körper. Kurz vorm Einschlafen erzählt Mamoru ihnen ein unheimliche Geschichte, dass es untersagt sei, bei Neumond in einen Spiegel zu blicken, da man in die dunkle Welt der anderen Seite gesogen würde.

Im Dead Moon Circus erläutert die Direktorin Zirkonia dem fliegenden Auge Zirkon, dass sie erst in der Nacht zur Ruhe käme, da das Tageslicht sie lähme. Sie instruiert vier ihr untergebenen Mädchen, dem Amazonenquartett, dass sie mit ihrer Mission starten mögen.

In der Nacht tritt Helios, der Pegasus, in Chibiusas Traumwelt ein und segelt mit dem begeisterten Mädchen auf seinem Rücken durch den Himmel. Er überreicht ihr eine Glocke, mit der sie ihn jederzeit rufen könne. Sie sei die auserkorene junge Maid, die mithilfe des Goldenen Kristalls Elysion retten könne. Als Chibiusa aufwacht, entdeckt sie die geschenkte Glocke neben sich. Zur selben Zeit wachen auch Usagi und Mamoru auf und Chibiusa ist verblüfft, als sie erfährt, dass ihre zukünftigen Eltern denselben Traum hatten. Kurz darauf macht sich Sorge über Mamorus Gesundheitszustand breit, der sich rasand verschlechtert hat.

Als Chibiusa im Park die Heimreise antreten möchte, muss sie erschrocken feststellten, dass der Raum-Zeit-Schlüssel nicht funktioniert. Erneut erscheint Pegasus und erinnert das Mädchen daran, dass er seine Hilfe benötige.

Pegasus Erscheinen wird auch von Amazonenquartett-Mitglied Palla-Palla bemerkt, die ihren Amazonenstein verwendet hat. Ves-Ves, eine andere Amazone, entsendet einen Tiger, um Pegasus aufzuspüren.

Chibiusa berichtet Usagi, Mamoru und den Katzen von Pegasus und neben der Verwunderung, was es mit ihm auf sich hat, rätseln sie auch über das Versagen des Raum-Zeit-Schlüssels. Plötzlich hören sie lauten Tumult und Geschrei einer Menschenmenge. Zufällig treffen sie auf Motoki und Unazuki Furuhata, die der Gruppe mitteilen, dass ein Tiger aus dem Dead Moon Circus entflohen sei. Usagi und Chibiusa brechen sofort in Richtung des Einkaufsviertels auf, um zu helfen. Mamoru hingegen bricht erneut aufgrund von stechenden Schmerzen in der Brust zusammen. Währenddessen versuchen sich Usagi und Chibiusa zu verwandeln, allerdings bemerken sie, dass die Heiligen Gräle keine Wirkung mehr haben, da Sailor Uranus, Sailor Neptune und Sailor Pluto verschwunden sind und ihnen ihre Kräfte nicht mehr leihen können. Aber plötzlich spüren sie eine andere Macht in sich, die ihnen ermöglicht, sich in Sailor Moon und Sailor Chibi Moon zu verwandeln. Palla-Palla und Ves-Ves erscheinen und erstere beschwört Lemuren, die die beiden Sailor Kriegerinnen attackieren.

Von den Angriffen überwältigt, entsinnt sich Chibiusa an Pegasus' Glocke und ruft ihn zu Hilfe. Tatsächlich erscheint das geflügelte Pferd und verwandelt die gläsernen Kaleidoskope in eine neue Waffe, dem Kaleidomoon Scope. Mit ihr können sie die Attacke Moon Gorgeous Meditation ausführen, die die Lemuren auf einen Schlag vernichtet. Die beiden Amazonen ziehen sich eingeschnappt zurück.

Als Pegasus den beiden zu ihrem Sieg gratuliert, erscheint auch Mamoru vor Ort. Er bricht aber gleich zusammen. Als er den echten Namen des Pferdes - Helios - hört, kommt er ihm sehr vertraut vor.

Über einen dunklen Spiegel kommuniziert Königin Nehellenia mit Zirkonia und erklärt ihr, dass die Feinde Mitglieder des Weißen Mondes seien. Als das Amazonenquartett zurückkehrt, warnt Zirkonia die Mädchen vor der großen Macht und Gefahr, die vom Weißen Mond ausgehe.

Kurze Zeit später besprechen Ves-Ves, Palla-Palla, Jun-Jun und Cere-Cere, dass sie sich nun so richtig austoben können, da Zirkonia ihnen freie Hand gelassen hat. Ihr Plan sieht vor, drei Zirkustiere in Menschen zu verwandeln, um mit ihnen die Sailor Kriegerinnen zu terrorisieren. Aus einem Tiger, einem Fisch und einem Falken werden Tiger's Eye, Fish Eye und Hawk's Eye, das sogenannte Amazonentrio. Nachdem die drei aufgebrochen sind, beobachtet das Amazonenquartett Sailor Moon, Sailor Chibi Moon und Mamoru über einen Spiegel. Palla-Palla macht sich einen Streich daraus, den beiden Mädchen ihre Wünsche zu erfüllen.

Voller Sorgen kümmern sich Sailor Moon und Sailor Chibi Moon um den zusammengesackten Mamoru. Als sie sich in ihre zivile Form zurückverwandeln, stellen die beiden mit Entsetzen fest, dass sie ihr Alter getauscht haben. Chibiusa besitzt den Körper eine Jugendlichen, während Usagi sich in ein Kind verwandelt hat.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.